.

Coaching und Teamhygiene

niederhaus.com

Coaching:

Jeder kennt sich selbst und seine Fähigkeiten am Besten.
Manchmal werden diese Kenntnisse durch angenommene Glaubenssätze oder Ängste nicht gesehen und angewendet.

Ich glaube an die natürliche Schaffenskraft in jedem Menschen, sie muss oftmals nur „entdeckt" und gefördert werden.

In meinem Coaching unterstütze ich Menschen im Projektumfeld ihr wahres Potential zu erkennen und umzusetzen.

Aufgrund unterschiedlicher Wahrnehmungsstile und Charaktere nehmen wir Ereignisse und Kommunikation unterschiedlich wahr.
Dies gilt es zu erkennen, wertzuschätzen und bewusst einzusetzen.

Jeder trägt den „inneren Diamanten" für die Erfüllung seines Lebensziels in sich.

Teamhygiene:

Unter dem Begriff „Teamhygiene" verstehe ich einen formalisierten Weg um Teams zu unterstützen, ihre Form des „Zusammenlebens" zu regeln mit dem Ziel, dass jeder seine maximale Leistungsfähigkeit für das Team einsetzen kann und will.

Wie im Privaten unterliegen auch berufliche Beziehungen den Gesetzmäßigkeiten der zwischenmenschlichen Interaktionen.

Unterschiedliche Charaktere, Rollen, Ziele und Wahrnehmungsstile der Projektmitglieder kann zu einer erheblichen Störung der Projektatmosphäre führen da oftmals die Wertschätzung der „Andersartigkeit" fehlt.
Eine gestörte Kommunikation ist die Folge...

Dies gilt es zu erkennen, wertzuschätzen und zu beachten.

Kernpunkte der Teamhygiene sind:

  • Klare Regeln im Umgang miteinander
  • Regelmäßiger Austausch über zwischenmenschliche Themen
  • Aufbau einer einheitlichen Kommunikation und Interaktion im Team in Anlehnung nach TZI von Ruth Cohn
  • Wissen um den eigenen Wahrnehmungsstil und den der Anderen
  • Vereinbartes Vorgehen bei Störungen